der Weg zum Ziel

Die bisherigen
Aktionen der Initiative

11.05.2014: Symbolische Umbenennung des Sportpark Ronhof

Am 11.05.2014 organisierten wir vor dem letzten Liga-Heimspiel, bei dem das Stadion den alten Sponsorennamen trug, eine symbolische Umbenennung. Wir riefen zum Treffpunkt am Fürther Rathaus auf und marschierten gemeinsam durch die Fürther Gustavstraße und dann Richtung Ronhof. Vor dem Stadion hielten wir eine Rede, die kurz noch einmal unsere Ansichten zum Thema Stadionnamen darstellte. Anschließend folgte eine symbolische Umbenennung des Stadions in "Sportpark Ronhof". Wir bedanken uns bei der großen Zahl an Teilnehmern. Auch anhand dieser Menge an Menschen hat man wieder einmal gemerkt, wie wichtig dem Fürther Fan der Name "Sportpark Ronhof" ist.

14/15.09.2013: Bierdeckel-Aktion in der Gustavstraße

Am Wochenende 14/15.09.2013 starteten wir unsere Bierdeckel-Aktion in der Gustavstraße. Wir statteten fast alle Kneipen, Bars und Wirtshäuser mit Bierdeckeln aus, die unsere Initiative noch bekannter machen sollten. Auf der Rückseite der "Bierfilzli" war zudem ein Aufruf zu lesen, sich in unsere Unterstützer-Liste einzutragen. Unterstützt wurde die Aktion noch durch das Aufhängen von Plakaten, die auch danach noch lange hängen bleiben sollten. Wir danken allen Kneipen, die unsere Aktion unterstützt und an diesem Wochenende nur unsere Bierdeckel ausgegeben haben. Ein großer Dank geht auch an alle Spender, die die Finanzierung dieser Aktion erst möglich gemacht hatten.

12.08.2013: Spruchband-Aktion mit Kaiserslautern und Duisburg

Am 12.08.2013 erschienen in der ersten Halbzeit des Heimspiels gegen Kaiserslautern im Heim- und im Gästeblock zwei Spruchbänder, die die traditionellen Namen der Stadien beider Vereine aufgriffen. Die Gäste aus Lautern unterstützen unsere Initiative mit dem Spruch "Für immer Sportpark Ronhof". Im Gegenzug wünschte Block 12 den Lauterern, bei denen wir uns vielmals für diese Aktion bedanken möchten, den Stadionnamen "Fritz-Walter-Stadion" auch in Zukunft nicht gegen einen verkommerzialisierten Sponsoren-Namen eintauschen zu müssen. Das Zusammenspiel beider Blöcke im Einsatz für die traditionellen Stadionnamen war eine sehr gelungene Aktion, die vom kompletten Stadion während des Spiel mit Szenenapplaus bedacht wurde.

2 Tage zuvor unterstützen uns die Jungs aus Duisburg mit einem Spruchband, das sie bei ihrem Heimspiel gegen Jahn Regensburg präsentierten. Auch hierfür möchten wir ein dickes "Danke" nach Duisburg schicken. Man sieht: Das Engagement für traditionelle Stadionnamen ist eine Sache, die nicht nur uns in Fürth betrifft und die bundesweite Unterstützung bekommt.

01.08.2013: Auf dem Fürther Weinfest präsent

Jedes Jahr findet in unserer schönen Gustavstraße das Fürther Weinfest statt. Auch hier wollten wir auf das Thema "Für immer Sportpark Ronhof" aufmerksam machen und schmückten kurzerhand das Wirtshaus zum Gelben Löwen mit einem Banner. Vielen Dank nochmal an Susanne, Peter und das ganze Team vom "Leo", die uns diese Fläche zur Verfügung gestellt haben. Auch hier hat sich unsere Botschaft weiter verbreitet.

31.03.2013: Umfrage zum Thema

Zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt sammelten wir vor dem Vereinsheim der Sportfreunde Ronhof und vor den Stadiontoren Meinungen vom Fürther Stadionbesucher. Diese Aktion bildete den Grundstein für die Initiative, da uns das Ergebnis sofort klar machte: Hier muss etwas getan werden! Diese repräsentative Umfrage hat ergeben: Über 97% aller Befragten wünschen sich den Namen „Sportpark Ronhof“ zurück. Knapp 80% davon würden dies auch finanziell unterstützen! Auf dieser Basis arbeiteten wir das Konzept aus, aus dem diese Initiative hervorging.

31.03.2013: Choreo "Für immer Sportpark Ronhof"

Am gleichen Tag, an dem die Umfrage stattfand, wollten wir diese Aktion auch mit einer Choreo untermalen. So schmückte der Schriftzug "Für immer Sportpark Ronhof" vor grünen und weißen Schals vor Spielbeginn den kompletten Block 12 auf der Nordtribüne des schönen Sportparks.